Augmented TV

Augmented Reality war etwas, das bisher höchstens mit dem Smartphone oder speziellen Brillen à la Google Glas in Verbindung gebracht wurde. Das wird sich nun ändern, wenn es nach dem Willen von SeeSpace geht.

SeeSpace ist ein Silicon Valley Startup das 2013 von einem  Entrepreneur und einem Unterhaltungsprofi aus Hollywood gegründet wurde, mit dem Ziel sendungsrelevante Inhalte aus dem Internet 3-dimensional vor den TV-Bildschirm zu zaubern. Das Gründerteam besteht aus Nam-Do, dem Gründer des Neurotechnologie Unternehmens EMOTIV und Dale Heringstad, einem Designer, viermaligen Emmy Award Gewinner und TV Creative Director mit 35-jähriger Erfahrung.
InAir Device
InAir Device

Kernstück der Anwendung ist InAIR, ein multidimensionales Anzeigegerät für Augmented TV. Die kleine, einem Rauchmelder nicht unähnliche Einheit ist das erste Anzeigegerät das native TV und externe Video-Inhalte, verbunden mit Informationen aus dem Internet, gemeinsam darstellen kann.  Ein Second Screen ist nicht mehr notwendig und das ständige Hin-und Herschauen zwischen den Geräten entfällt.

Man kann sich das Ganze vorstellen wie verschiedene transparente Projektionsebenen die in gewissen Abständen vor dem eigentlichen TV-Screen schweben. Aber auch wer keinen 3D-fähigen Fernseher hat muss auf das Erlebnis nicht verzichten. Im 2D-Betrieb werden die Informationen einfach als zusätzliche Ebenen über das TV-Bild gelegt. Das ist nicht ganz so cool wie der 3D-Minority Report-Effekt, tut’s aber auch.
InAir Layers
InAir Layers
Die von SeeSpace patentierte InAir Software identifiziert auf intelligente Weise die Informationen aus dem Internet und sozialen Netzwerken, die einen direkten Bezug zu dem Inhalt haben den der Zuschauer gerade sieht. Dabei nutzt InAIR die Fülle von frei verfügbaren Informationen um ein vollkommen neues und angereichertes TV-Erlebnis zu generieren. Ein SDK (Software Development Kit) ist in Arbeit und wird den Anwendungsbereich noch um einiges erweitern.
Nach Aussage von Nam-Do, CEO und Mitgründer von SeeSpace war es ein hartes Stück Arbeit das Design und die  technischen Herausforderungen zu meistern um InAIR zur Marktreife zu entwickeln.
Das Produkt wird erstmals auf der NAB in Las Vegas (5.-10. April 2014) gezeigt und kann bereits schon jetzt mit 99$ als Kickstarter-Projekt unterstützt werden. Die Auslieferung des Produkts ist für die 2te Hälfte 2014 vorgesehen.

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s