I See – You See – WiSee

Forscher der University of Washington haben eine Gestensteuerung entwickelt die überall im Haus funktioniert und dafür das WiFi-Netz benutzt.  Die Gestensteuerung von Geräten, egal ob Fernseher, Musikanlage oder Beleuchtung,  kommt immer mehr in Mode. Microsoft hat mit Kinect gezeigt, das die Gestensteuerung bereits im Wohnzimmer angekommen ist und auch Samsung stattet seine neuen Flachbildfernseher mit den entsprechenden Sensoren zur Bewegungserkennung aus.  Für die Steuerung von PCs gibt es spezielle Produkte wie z.B. MYO oder Leapmotion die in Kürze erhältlich sein werden.

WiSee "liest" Signale
WiSee „liest“ Signale
Fast alle auf dem Markt befindlichen Produkte (MYO ausgenommen) haben allerdings einen grossen Nachteil – die steuernde Person muss sich in Sichtweite der Kamera oder Sensoren befinden. Eine Steuerung von einem beliebigen Raum im Haus funktioniert damit nicht mehr. WiSee nutzt die durch Körperbewegungen veränderten WiFi-Signale zu Steuerung. Jede Bewegung des Körpers innerhalb eines WiFi-Netzes führt zu Veränderungen in der Signalstärke (was im Video auch gut zu sehen ist.).
WiSee Steuerung
WiSee Steuerung

Der Vorteil dieser Vorgehensweise liegt in Ihrer Einfachheit. Es braucht ausser den  vorhandenen Wifi-Routern (oder Hotspots) keine weiteren Geräte oder Installationen. Da die meisten WLan-Router für einen besseren Empfang mit mehreren Antennen ausgestattet sind, nutzt WiSee  diese Diversität um sich auch bei der Anwesenheit mehrerer Personen auf die „Richtige“ zu konzentrieren.

Damit unbeabsichtigte Bewegungen keinen Programmwechsel zur Folge haben wird jede Sequenz mit einer „Startgeste“ eröffnet. Damit weiss WiSee, das die nachfolgenden Bewegungen der Steuerung dienen. Am Ende wird die Steuerung mit einer „Abschlussgeste“ beendet.  Die Start- und Abschlussgeste erlaubt es WiSee darüberhinaus die steuernde Person „zu identifizieren“. Geht es nach dem Willen der Forscher, kann WiSee in naher Zukunft bereits in die WiFi-Router integriert werden. Eine Anpassung oder Änderung des WiFi Standards ist nicht erforderlich. Erste Gespräche mit Herstellern sind bereits im Gang.
Wenn also der Nachbar demnächst gestikulierend durchs Zimmer tobt  heisst das nicht unbedingt das er sich Falun Gong verschrieben hat sondern vielleicht einfach ein elektrisches Gerät über WiSee steuert.

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s