Kurioses aus der Startup-Ecke

Der Padcaster

Konsumerprodukte drängen immer häufiger in den Broadcastbereich. Wie ernst man manche dieser Versuche nehmen sollte ist dabei jedem selbst überlassen. Ein solcher Versuch ist der Padcaster.

Man nehme ein iPad und stecke es in einen soliden, schick gemachten Alurahmen mit Löchern und Ausschnitten an den richtigen Stellen, schliesse ein Mikrofon und ein Spotlight an, packe das Ganze auf einen Tripod  und schon hat man eine Newskamera. Das ist die Idee hinter dem Padcaster.

Der Padcaster Rückseite
Der Padcaster Rückseite

Als Clou kann man optional noch Objektive vorschalten (oder korrekter ausgedrückt, „aufstecken“) die den gewünschten Effekt (Breitbild, Fisheye, usw.) erzeugen.

Nach der Aufnahme kann der Beitrag direkt auf dem iPad bearbeitet, geschnitten und anschliessend übertragen werden. Der Padcaster fungiert aber nicht nur als Kamera sondern auch noch als Teleprompter und als Klappe (s. Video). Ich habe das Produkt live erlebt und muss sagen das Ergebnis hat mich positiv überrascht. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten ob der Padcaster tatsächlich seinen Platz im  „News Gathering“ finden wird.

Der Preis für den Padcaster beträgt inkl. Adapter für Objektive und einiger Schrauben für die Halterung in den USA 149 $.

[wpvideo KiPmEhTI]

Mehr Info’s zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite unter www.thepadcaster.com

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s