Spielberg zum 2ten

Die Videoproduktion mit Spiegelreflexkameras (SLRs) und leichten Filmkameras (à la Canon C 100, usw.)  gehört mittlerweile zum guten Ton und ist für ambitionierte Filmemacher ein Muss. Jeder der schon einmal mit einer Canon 5D (oder ähnlicher Kamera) gefilmt hat, weiss wie schwer es ist eine ruhige Kameraführung hinzubekommen. Nun, hier kommt eine Lösung des Problems.

Freefly Systems, ein Unternehmen das sich ursprünglich auf den Bau von Flugdrohnen für den Einsatz bei Luftaufnahmen spezialisiert hatte, kam auf die Idee ihr Know-how auch beim Bau von Tragerahmen einzusetzen. Das Ergebnis dieses Wissenstransfers heisst „MOVI“ und wird in 3 Versionen auf den Markt kommen.

MOVI ist ein superleichter  high-tech Tragerahmen aus Carbon und Aluminium bei dem die Kamera auf 3 Achsen von Gyroskopen stabilisiert wird. Die Kamera kann dabei um 360 Grad geschwenkt bzw. um 180 Grad geneigt werden.  In die Aufhängung integriert ist ein hochpräzises GPS-Modul das einserseits Beschleunigungskorrekturen vornimmt (um z.B. bei der Verwendung im Auto oder Flugzeug den „Drift“ zu kompensieren) und andererseits   mit der Aufzeichnung synchronisierte Informationen über die genaue Kameraposition, Höhe und Geschwindigkeit zu liefern. (Voraussetzung hierfür ist natürlich die Verfügbarkeit eines GPS Signals)

MOVI
MOVI 10

Die Bedienung kann in verschiedenen Modi erfolgen. Eine besonders interessante Variante ist dabei die Steuerung der Kamerabewegung im Tragerahmen durch eine 2te Person mittels einem Apple oder Android Smartphone oder Tablet. Dies ermöglicht dem „Träger“ sich auf die Bewegung zu konzentrieren während die 2 Person remote die Kamerabewegungen steuert. Das Ergebnis ist in dem folgenden Videoclip zu sehen.

MOVI gibt es in 3 Ausführungen; als MOVI 5 für Kameras bis zu 2.5 Kg Gewicht zum Preis von ca. USD 7’500, als MOVI 10 für Kameras bis zu 5 Kg Gewicht zum Preis von USD 15’000 und Anfang 2014 als MOVI 20 für Kameras bis zu 10 Kg Gewicht (Preis steht noch nicht fest). MOVI 10 ist ab Juni 2013 verfügbar, MOVI 5 voraussichtlich ab September. Der Preis beinhaltet den Tragerahmen, 4 Batterien (wobei eine Batterie für ca. 3 Stunden Betrieb ausreicht) sowie die Fernsteuerung für die Kamera.

Verzögerung und Dämpfung jeder Achse kann mittels einer App (verfügbar für Android und IOS) eingestellt werden und erlaubt somit eine exakte Anpassung an den gewünschten Effekt. Die 3 Modelle erlauben ein breites Anwendungsspektrum was sie auch für Studioproduktionen sehr interessant macht.

Weitere Informationen finden sich auch auf der Webseite von Freefly unter www.freeflysystems.com

Das Gadgetdes Tages

…. möchte ich natürlich auch noch präsentieren. Die gezeigte Mini-Drohne ist ausgestattet mit einer GoPro Hero 3 Black Edition (konnte denen kein kürzerer Name einfallen?)  die in 1080p60 / 720p120 /1440p48 / in 4kp15 / 2.7kp30 / WVGA-240fps aufzeichnet.  Das Videosignal wird dabei über WLAN auf ein iPad gestreamt.

One comment

  • Also Mōvi finde ich verdammt klasse. Würde ich gerne mal live im Einsatz sehen…

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s